Christian Wirz

Für eine artgerechte Kinderhaltung in einer menschlicheren Welt

Immer mehr gefährdet unsere verbaute, naturferne, bewegungsarme, virtuelle Lebenswelt eine gesunde Entwicklung unserer Kinder.
Dass wir ein Bewusstsein für kindliche Bedürfnisse entwickeln, wird so für unsere Kinder existenzieller denn je.
Wir Erwachsene haben da eine Aufgabe , die es so noch gar nie gab:
Wir müssen den Kindern gezielt die Lebens- und Lernräume schaffen, die sie brauchen. Das erfordert mehr Wissen über kindliche Entwicklungsbedürfnisse.
Wenn wir diese Aufgabe annehmen wird sich nicht nur unser eigenes Leben verändern, sondern auch unsere Gesellschaft.

Das ist meine Vision einer menschlicheren Zukunft - gewachsen aus den Nöten meiner eigenen Geschichte – konkretisiert durch 25 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen pädagogischen Arbeitsfeldern  - inspiriert, aufgefordert und beflügelt durch meine eigenen Kinder.


In meiner Arbeit als Co-Geschäftsleiter des Freien Pädagogischen Arbeitskreises FPA setze ich mich in diesem Sinn für eine kindgerechte Schule ein.
Mehr Infos: www.arbeitskreis.ch 

Mit meinen Texten versuche ich möglichst viele Leute aufzurütteln. Denn längst halten wir unsere Kinder nicht mehr artgerecht. Mit weitreichenden Konsequenzen. Gleichzeitig wie die Debatten zur richtigen Erziehung und Bildung immer zahlreicher werden, entfallen Schritt für Schritt die Grundlagen, die es zur Menschwerdung, der Erhaltung und Entwicklung menschlicher Kultur braucht.
Wenn wir eine Zukunft haben wollen kommen wir nicht darum herum, zur Besinnung zu kommen und im Leben den Dingen wieder mehr Platz einzuräumen, die wirklich wichtig sind.

Als Berater zeige ich mögliche Hintergründe auf, die sich hinter den Problemen der Kinder verbergen.
Dazu arbeite ich mit den Eltern & Beteiligten, vor allem jedoch mit den Kindern.

Auch ohne Worte kann das Wesentliche gesagt werden: Mit Musik.
Mit meiner Klarinette will ich Herzen öffnen, bewegen, Seelen nähren.

Christian Wirz